Startseite-Schlagwort:OeLI-UG

Frau Kollegin, übernehmen Sie! ÖLI-UG kritisiert die geplante Umsetzung des Kinderschutzkonzepts an Schulen.

2024-03-12T08:07:16+01:0012.03.2024|Tags: , , , , , |

Statt der von uns schon jahrelang geforderten Aufstockung des multiprofessionellen Unterstützungspersonals, der Bereitstellung von Ressourcen für eine professionelle Schulsozialarbeit, die sich gezielt mit dem Gewaltschutz für Kinder und Jugendliche im schulischen aber auch außerschulischen Bereich beschäftigt, wird die Verantwortung für den Gewaltschutz den unbezahlt dafür arbeitenden Kolleg:innen überantwortet und ihnen der Titel "Kinderschutzbeauftragte/r" umgehängt. Wir beziehen Stellung.

Unabhängige Lehrergewerkschafter*innen fordern erkennbare Schritte vom Minister und der Gewerkschaft

2024-02-23T07:02:18+01:0021.02.2024|Tags: , , , , , |

Für die Unabhängigen Lehrergewerkschafter*innen der ÖLI-UG kommen die Reaktionen der Mehrheitsfraktion in der Gewerkschaft viel zu spät, aber besser spät als nie, schließlich geht es um Glaubwürdigkeit einer Standesvertretung. Hier die OTS zum Nachlesen.

Verantwortungslose Wahlkampfrhetorik schadet Bildung

2024-02-09T13:31:37+01:0009.02.2024|Tags: , , , |

Die Unabhängigen Lehrergewerkschafter:innen der ÖLI-UG zeigen sich durch die Bank über die Aussagen der FPÖ verwundert. Bezeichnenderweise äußert sich die FPÖ am Unsinnigen Donnerstag zum Thema Bildung, das sie bisher nur am Rande interessiert hat. Mit bedenklichen Vorschlägen zur Abschaffung der Schulpflicht und zur „Bildungspflicht“, die es übrigens schon gibt.

Resolution der ÖLI-Generalversammlung: Solidarität mit allen im Arbeitskampf

2023-12-08T17:14:26+01:0008.12.2023|Tags: , , , , |

Resolution der ÖLI-Generalversammlung: Solidarität der unabhängigen Lehrer:innen in der GÖD mit den Kampfmaßnahmen unserer Kolleg:innen im Handel und in der metalltechnischen Industrie - Für volle Inflationsabgeltung, gerechte Löhne und Gehälter und bessere Arbeitsbedingungen in allen Branchen!

Gehaltsverhandlungen: Nur mehr als 10 % sind ein echter Erfolg

2023-11-20T08:12:42+01:0020.11.2023|Tags: , , , , |

Da wir als Unabhängige Lehrergewerkschafter:innen immer wieder gefragt werden, wie hoch die Lehrer:innen bei den Gehaltsverhandlungen abschließen werden, wagen wir einen Einordnungsversuch. 8,25 % ist zu wenig, mehr als 9,7 % sollten es sein. Irgendwas zwischen 9,85 und 10,9 % zeugt von funktionierender Sozialpartnerschaft. Mehr als 10,9 % wäre ein echter Erfolg.

Die Metaller streiken – GÖD beobachtet

2023-11-11T01:52:47+01:0006.11.2023|Tags: , , , , |

Eine Eurostat-Studie zeigt, dass wir Österreicher 2022 die EU-weit die dritthöchsten mittleren verfügbaren Einkommen haben. 2023 und 2024 könnte das aber anders aussehen, wenn es zu Kaufkraftverlusten kommt. Geld fehlt dann auch in den sozialen Sicherungssystemen und gar nicht so wenig.

BD Steiermark oder das Land zahlte 10 Jahre zu geringe Beiträge

2023-10-02T11:01:10+02:0002.10.2023|Tags: , , , , |

Über einen Zeitraum von 10 Jahre wurden zu niedrige Beiträge für die Landeslehrer:innen in die Mitarbeitervorsorgekassa eingezahlt. Seit dem Dezember 2019 bekannt. Niemand reagiert. Jetzt herrscht dicke Luft zwischen Bildungsdirektion Steiermark und dem Land.

Kürzeres Lehramt, Kleiderordnung – alles Scheindebatten einer visionslosen Bildungspolitik

2023-10-01T04:44:51+02:0030.09.2023|Tags: , , , , , |

Die Diskussionen über eine geplante Verkürzung des Lehramtsstudiums von sechs auf fünf Jahre oder über eine Kleiderordnung an Schulen sind Teile von bildungspolitischen Scheindebatten. Wir denken, die Gewerkschaft hat sich dafür einzusetzen, dass die Rahmenbedingungen und die Gehälter besser werden. Scheindebatten interessieren die KollegInnen nicht.

Nach oben